Zehntel-Marathon

Beim  Zehntel-Marathon der Stadt Hamburg 

Das Zehntel 2017

Wir waren mit 29 Kindern am Start. Am Samstagvormittag war es soweit.

Der Zehntel fand statt. 6000 Grundschüler in zwei Startgruppen zu 3000 bildeten das Läuferfeld. Die Schule Wielandstraße war mit 29 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 2b, 3a, 3b und 3d am Start.

Das Aprilwetter – Sonnenschein und gleich darauf Hagelkörner – hat die wackeren Läufer nicht abgehalten ihr Bestes zu geben.

Los ging es in einer der großen Messehallen, dem sogenannten MeetingPoint. Wo, wenn nicht beim Buchstaben „W“, sollten wir uns alle treffen. Als Erkennungszeichen galt ein großes Schild mit dem Namen unserer Schule.

Drumherum war ein reges Gewusel als es hieß, die Startnummern an den Wielandshirts zu befestigen. Alle halfen mit. Hinter der Startnummer war ein Transponder befestigt, der die Zeit messen sollte.

Die Aufregung stieg bei allen – Kindern, Lehrern, Eltern.

Dann mussten sich alle bereithalten und die Startblöcke einnehmen. Dort war aber doch noch Zeit zum Warmmachen, denn bis 3000 Kinder am richtigen Platz stehen, kann es etwas dauern.

Frau Philipp und Herr Staub, die unsere Schüler betreuten, gaben noch letzte Anweisungen und Tipps.

In dieser Zeit nahmen Familie und Lehrer die Plätze ein, um möglichst gut anspornen zu können.

Es war eine tolle Stimmung rund um das Messegelände. Alle Kinder wurden lautstark angefeuert. Die Laufstrecke führte um das Messegelände und durch Planten un Blomen.

Alle Kinder erreichten erfolgreich das Ziel und wurden gleich beim Zieldurchlauf mit einer Medaille belohnt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Außerdem gab es eine Stärkung – Obst, Müsliriegel, Getränke – für alle Kinder.

Zusammengefunden haben wir uns wieder an unserem Schild. Hier hatten die Kinder Zeit, sich zu stärken, von ihrer Runde zu erzählen, Medaillen zu zeigen und Fotos zu machen. Keiner ging verloren.

Das war ein tolles Erlebnis. Fest steht schon jetzt: Nächstes Mal wollen wir unbedingt wieder dabei sein!

Am Dienstag wartet noch die Urkundenübergabe bei uns in der Schule.

Vielen Dank an alle, die dieses Erlebnis ermöglicht haben!