Schwerpunkt Sachunterricht

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns auf vielfältige Art und Weise mit Inhalten, die sich an den weiterführenden Schulen in verschiedene Fächer aufgliedern. Diese sind Politik und Gesellschaft, Natur, Chemie, Biologie, Geographie und Physik,…

„Von der Blüte bis zum fertigen Apfel“ oder „was erlebt der Igel im Jahr? „Wer bin ich und was sind meine Wünsche an meine Mitmenschen“ Diese und viele andere Fragen behandeln wir im Sachunterricht.

Der Sachunterricht ist das erste Fach, in dem wir Kinder experimentieren können, wie zum Beispiel: „Was passiert mit einem Apfel, wenn ich ihn schäle?“

Wichtig ist auch der Bereich, sich und seine Mitmenschen zu verstehen und miteinander auszukommen. Dies machen wir im wöchentlich stattfindendem Klassenrat. Dabei werden erste demokratische Verständnisse angebahnt und erlebt wie zum Beispiel: Abstimmungen, Diskussionen und Planungen von Vorhaben.

Diese Themen gehören unter anderem zu unserem Fundus in der ersten Klasse:

  • Meine Schultüte
  • Mein Weg zur Schule
  • Das bin Ich
  • Wir sind Apfelforscher
  • Rund um unsere Schule
  • Den Jahreszeiten auf der Spur am Beispiel des Igels
  • Wackelzahn und Co.
  • Klassenrat

Dem Sachunterricht stehen 3 bis 4 Unterrichtsstunden die Woche zur Verfügung. Manchmal ist es sinnvoll, die Stunden über die Woche zu verteilen oder zu bündeln. Im Sachunterricht werden regelmäßig außerschulische Lernorte aufgesucht. Im April findet die Projektwoche der ganzen Schule zur unterschiedlichen sachunterrichtlichen Themen statt.

In unsere Schule gibt es einen großen Raum, der ganz fürs das Forschen und Erkunden da ist: der Sachunterrichtsraum. Dort bauen unsere Lehrer manchmal, auf den langen Ablageflächen „Lernangebote“ für uns auf . Außerdem eignet sich der Raum ganz fantastisch für verschiedene Experimente. Das macht großen Spaß! Auch das Smartboard dort nutzen wir häufig. Das ist eine elektronische Tafel, die aber viel mehr kann als eine normale Tafel. Oder habt ihr auf einer normalen Tafel schon einmal große bunte Bilder gesehen, in die ihr auch direkt etwas einzeichnen könnt, Filme geguckt oder mit bloßer Fingerberührung Bilder verschoben.
So macht Sachunterricht richtig Spaß!

Im Sachunterricht haben konkrete Anschauung, unmittelbares Erleben und handelnder Umgang grundlegende Bedeutung für den Lernprozess. Deshalb ist es erforderlich, auch außerschulische Lernorte aufzusuchen. Die Erfahrung, dass sich die Schule mit dem Leben außerhalb der Schule auseinandersetzt, steigert die Lernfreude der Kinder.

Die könne Orte wie:

  • das Rathaus
  • der Zoo
  • der Wald
  • verschiedene Museen
  • das Planetarium
  • Feuerwehr
  • das Schauspielhaus
  • etc….

Verkehrserziehung und Radfahrausbildung