Archiv der Kategorie: Sport

Schülertriathlon 2019

Das Wetter hat gehalten. Angesagt waren Regen und Gewitter. Gekommen ist glücklicherweise nichts von alle dem – bis auf ein paar Tröpfchen. Das Wetter war zum Sport ideal.
Zum diesjährigen Triathlon sind die Wieländer in kleiner Besetzung angetreten. Das lag daran, das gleichzeitig das Sommerfest terminiert war.  Nächstes Jahr sind wir schlauer. Mit unser kleinen, aber feinen  Sportgruppe von 26 Kindern und 17 betreuenden  Eltern per Fahrrad und vor Ort ging es auf in den Wettkampf.

Die erste sportliche Herausforderung war die Fahrradtour von 3,6 km. Man merkte, dass die Schüler gerade frisch ihre Fahrradprüfung hinter sich hatten. Die Fahrräder waren alle top und der Helm saß. Anschließend ging es auf die 50 m Schwimmdistanz. Naja, schwimmen… Die Hälfte des Weges konnte gehend überwunden werden.
Auf die Fahrräder fertig los. 2,5 km Fahrrad fahren.  Eine Schülerin stürzte leider, biss aber die Zähne zusammen und lief tapfer die 500 m noch durch. Klasse! Alle Wieländer sind ins Ziel gekommen.  Theo (4b) lief als erster , mit 12,75 min ein. Gefolgt von Leon aus der 4c und John Carlos aus der 4b, die sich ein Kopf an Kopf Rennen lieferten. Als erstes Mädchen lief Dayanira über die Ziellinie.
Alle Kinder erhielten eine Medaille und einen Rucksack und machten sich zufrieden auf zur Schule zurück. Dort war schon das Fest im Gange. Zum Buffet kamen wir aber dennoch rechtzeitig.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die tatkräftig mitgeholfen haben! Ohne Sie ist so ein Erlebnis nicht möglich!

Schülertriathlon 2019 weiterlesen

Wieland-Spektakel

Da hat das Wetter es noch einmal gut mit unserem Sport-Spektakel gemeint. Der Aufbau fand noch im Regen (immerhin war der warm), statt. Pünktlich zum Start um 10.00 Uhr, mit Fanfare hörte er dann auf. Die Wieländer wurden 104 Minuten musikalisch durch die Stationen geführt, die auf dem Sportplatz und der Halle aufgebaut waren. Pünktlich zur Siegerehrung kam dann auch noch die Sonne heraus. Perfekt!

Vielen Dank an die Eltern für die leckeren Buffetspenden und vor allem an unsere Schiedsrichter-Eltern und Joan aus der 2b, der leider nicht mitmachen konnte, aber einen hervorragenden Job als Schiedsrichter der Rollerstation machte.

Beachvolleyball

Da hatten wir aber Glück mit dem Wetter. Optimale Bedingungen auf der Beachvolleyballanlage beim Alten Teichweg, im Olympiazentrum.  Ein Sonne-Wolkenmix machte die anstrengende Arbeit im Sand erträglicher. Denn im Sand läuft es sich ungleich schwerer, wie unsere Schüler feststellten konnten. Die Klassen 4a, 4c und die Internationale  waren für die Schule Wielandstraße an den Start gegangen. Gespielt wurde 3 gegen 3. Der Ball musste dreimal gespielt werden – durfte aber gefangen und geworfen werden. Nach jeder Ballberührung musste die Grundlinie angetickt werden. Am Ende gab es sogar einen 3. (Nico, Ryder – 4a, Sean, Leon – 4c) und einen 2. Platz (Joseph, Leonard, Gaspard … aus der 4c )