Alle Beiträge von schule-wielandstrasse

Zeichnen wie Walt Disney:

die 3a im Bucerius Kunst Forum

 Am 6.1.2020, am ersten Schultag nach den Ferien, waren wir, die Klasse 3a, in einer Kunstausstellung. Da haben wir Bilder und Filme verschiedener Künstler gesehen: Andy Warhol, Jackson Pollock und Walt Disney. Andy Warhol malte Bilder von Suppendosen und berühmten Amerikanern. Walt Disney zeichnete Disney-Figuren und drehte Trickfilme. Ohne ihn würde es Mickey Mouse und Donald Duck nicht geben. Jackson Pollock hat zum Malen eine Dose genommen. Er hat in die Dose ein Loch gemacht und dann hat er Farbe in die Dose gefüllt. Die Bilder waren über 100.000 Euro Wert. Zum Glück ist die Alarmanlage nicht angegangen.

Am Schluss hat jeder von uns selbst einen Trickfilm gemacht. Dazu sind wir in das Atelier gegangen. Dort haben wir ein Blatt Papier genommen und einen Hintergrund gemalt. Dann haben wir Figuren auf eine durchsichtige Folie gezeichnet, z.B. einen Höhlenmenschen oder eine Meerjungfrau. Danach haben wir die Folie verschoben und das sah so aus, als ob die Figuren sich bewegen. Der Ausflug hat uns richtig gut gefallen.

(Text und Bilder von Norman, Carla, Pia-Sophie, Anna und Lynn)

Anmeldung zum Zehntel

Am 18. April ist es mal wieder soweit: Das Zehntel!

Einen Tag vor dem großen Hamburg-Marathon 2020 findet „Das Zehntel“ statt. Es ist inzwischen Norddeutschlands größter Kinder- und Jugendlauf. Und, wie der Name es schon sagt, wird hier ein Zehntel der Marathonstrecke gelaufen: 4,2 Kilometer.

Wir wollen 2020 unseren Schülerinnen und Schülern erneut die Gelegenheit geben, beim Zehntel als „Schule Wielandstraße“ zu starten. Alle laufbegeisterten Kinder der ersten bis vierten Klassen sind herzlich willkommen mit dabei zu sein. Am Tag des Zehntels wird es einen vereinbarten Treffpunkt am Messegelände geben, zu dem Sie ihr Kind bringen und von dem Sie es auch wieder abholen. Alle allgemeinen Informationen finden Sie im Internet unter www.daszehntel.de

Bei Interesse füllen Sie bitte den Anmeldebogen aus und geben Sie ihn, gemeinsam mit dem Startgeld von 9,00 Euro, im beschrifteten Briefumschlag über die Klassenlehrerinnen bis zum   20. Februar zurück.

Wichtig: Die Distanz von 4,2 km kann für Kinder recht lang werden. Vor allem Erstklässler können von der Strecke überfordert sein. Bitte melden Sie Ihr Kind daher nur an, wenn Sie davon ausgehen, dass es diese Distanz bewältigen kann.

Tischtennis an der Wielandstraße

Am Mittwoch, den 22. Januar spielten die 4. Klassen, Internationalen Klassen und die 3b  in der Sportstunde Tischtennis. Der WTB 61 war mit seinen Tischtennistrainern zu zu Gast und hat den Kindern an verschiedenen Stationen Tischtennis schmackhaft gemacht. An einer Station war der Ballroboter im Einsatz, an der anderen Station kam die Lehrerin ins Schwitzen, die gegen die Schüler antreten durfte. 
Vielen Dank an den WTB 61!

Wer weiter spielen möchte , kann dies am Nachmittag, in der Tischtennis Ag am Donnerstag von 15.15- 16.30 bei dem Trainer Jakob tun oder an den  im WTB vorbeischauen, oder an den Schnuppertagen im WTB 61.

Am 31. Januar veranstaltet der WTB 61 ein offenes Kindertischtennisturnier. An dem kann jeder Grundschüler teilnehmen. Weitere Infos finden Sie hier.

Hockeyschnupperstunden mit dem MTHC

Im Januar haben einige einige Klassen (Jahrgang 1 und 2 sowie die Klassen 4c und 3b) die Möglichkeit zum Hockeyschnuppertraining in den Sportstunden. Unihockey kennen ja die meisten Schüler aus dem Sportunterricht, aber echte Feldhockeyschläger und echte, schwere Hockeybälle, das war mal was anderes. Die Bälle und die Schüler flitzten nur so durch die Halle. 

Vielen Dank an den MTHC 

Volleyball Cup 3+4

Am 9, und 11 Dezember wurde in der Sporthalle gebaggert und gepritscht.  Das Turnier der Jahrgänge 3 und 4 war der krönende Abschluss unser Volleyballeinheit, die wir zusammen mit Jörn Schröder, Volleyballtrainer von der HTBU, durchgeführt hatten. Nun konnten die Schüler zeigen was sie alles in den 4 Wochen im Sportunterricht gelernt hatten. Das war für die kurze Zeit schon sehr erstaunlich. Vor allem im Finale kamen einige schöne Spielzüge zustande.

Im Finale der 4. Klassen standen sich ein Mädchenteam und ein Jungenteam gegenüber.  Da die Vorerfahrung beim Volleyball, anders als beim Fußball, bei allen eher gering  ist und die Kraft noch keine Rolle spielt, war ein gemischtes Turnier für keinen nachteilig. In der Sporthalle ging es auf 16 Feldern hoch her. In den Pausen gab es Kekse und Wasser. Die Sieger erhielten eine Medaille und haben sich für den Gesamt-Cup im April qualifiziert.
Die 4. Klassen spielten am Montag. Hier unterlagen Agata und Leah aus der 4c unterlagen Samuel und Dylan aus der 4b.
Bei den 3. Klassen war das Ergebnis etwas eindeutiger. Hier gewann ein Jungenteam der 3b mit Joan, Alessio und Oskar gegen die 3a mit Leonard, Norman und  Vincent. 

Mit Leseleo zu Radio Hamburg

Mit Leseleo zu Radio Hamburg

Lesen lernen ist schwierig und wichtig zugleich. Annegret Böhm hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern eben dies zu erleichtern und hat den Verein Leseleo ins Leben gerufen. (Mehr Infos dazu unter leseleo.de)

Es ist wunderbar, dass einige Kinder aus der 2c nun Lesepaten haben und mit großem Eifer das Lesen lernen oder verbessern wollen. Auch für reichlich Lesestoff wurde gesorgt. Wir bekamen fantastisch ausgestatteten Lesekisten geschenkt. Da ist wirklich für jeden etwas dabei!

Da Radio Hamburg für diese Lesekisten Geld gesammelt hat, wurden diese an eine Klasse übergeben. Die Klasse 2c wurde ausgewählt und wir konnten an einer Studioführung teilnehmen. Das Foto ist direkt beim Sender entstanden und zeigt gut, wie viel Spaß wir hatten!

Wir danken herzlich für die vielen Bücher und werden den tollen Ausflug in guter Erinnerung behalten

 Birte Halbach und die 2c

 

Schülerwettbewerb 2c

Wie erleben Kinder Inklusion?

Mit dieser Frage hat sich die Schulbehörde an die Lehrer gewandt und ein Preisausschreiben ins Leben gerufen.

Den Kindern der 2c habe ich folgende Karikatur gezeigt und wir haben sie besprochen:

So kamen wir über eine produktive Diskussion darüber, was Gerechtigkeit in der Schule eigentlich bedeutet. Obwohl sich die Kinder auch zuvor nie darüber beschwert hatten, so fanden sie es nun wirklich gerecht, wenn im Unterricht die Kinder sehr unterschiedliche Aufgaben bearbeiten.

Die Kinder haben den einzelnen Tieren und auch dem Lehrer ihre Stimmen geliehen und wir haben ein kurzes Hörspiel aus der Karikatur gemacht. Dies haben wir dann zum Amt für Schule gebracht und gespannt gewartet.

Jetzt konnten wir unseren Preis stolz entgegen nehmen:
Neben der Urkunde bekamen wir Büchergutscheine im Wert von 30 Euro.

Wir sind alle mächtig stolz und haben uns viele wichtige Gedanken gemacht!

 Birte Halbach und die 2c